unofficial ASUS Notebook Forum
25. Okt 2014

Forum Suche Forum Übersicht Anmerkung: registrierte Benutzer können sich über neue Einträge benachrichtigen lassen Anmerkung: registrierte Benutzer können sich über neue Einträge benachrichtigen lassen

zum vorhergehenden Thema Thema drucken zum nächsten Thema

Übersicht ::  ASUS Notebook Serien ::  A-Serie Notebooks ::  Asus A6jA-Q001H. Akku defekt !?
moderiert von: Moderatoren

Zum aktuellsten Beitrag 

Asus A6jA-Q001H. Akku defekt !?

piratus verfasst: 24.01.2008, 14:50
gerade reingestolpert
gerade reingestolpert


registriert: Jan. 2008
Beiträge: 2

Status: offline
letzter Besuch: 24.01.08
Hi,

wie im Topic beschrieben vermute ich, dass mein Akku defekt ist.
Also: Laptop läuft im Netzbetrieb ohne Probleme, auch noch nie welche gehabt. Allerdings kann ich momentan nicht mehr im Akkubetrieb was machen. Sobald ich meinen Laptop vom Netz nehmen (sprich stecker ziehe) fährt der sofort runter, obwohl die Windows Anzeige bei 100% steht, ebenso unter Energieoptionen. Allerdings steht unter den Details "Batteriestatus: Online, kritisch" (wieso kritisch wenn doch hinterm Akku 100% steht?).

Ich habe nun meinen Laptop heute morgen ans Netz angeschlossen, ausgelassen und bin grade von Arbeit zurückgekommen (sprich Akku MÜSSTE voll sein). Hab dann den Laptop vom Netz genommen und wollte hochfahren. Gefühlte ~3seks war Laptop dann auch an, bevor er wieder aus ging (also GANZ leer kann Akku dann auch wohl kaum sein :>).

Desweiteren blinkt meine Frontside-LED rot auf. Habe schon danach gegooglet und das Manual gelesen, aber zu diesem Blinken keinerlei Informationen gefunden.


Halt, wie bereits erwähnt, verwundert mich die Windows-Anzeige die behauptet, dass mein Akku bei 100% ist.


Kann mir jemand zu meinen Problem genaueres sagen bzw weiss jemand was genau die blinkende LED bedeutet ? Vielen Dank im Voraus.

*edit*
Noch nen Screenie: http://img341.imageshack.us/img341/7333/scr28f078uu8.png





editiert von: piratus, 24.01.2008, 15:01 Uhr
Nach oben  Profil PM senden
 
Basty verfasst: 24.01.2008, 18:26
Junior Member
Junior Member
Basty

registriert: Okt. 2007
Beiträge: 108

Status: offline
letzter Besuch: 12.02.13
13,5V klingt eher nach nem Leeren 14,4V akku?!

Denn mein voller 11,1er hat 12,6V aktuell Glaube nicht das 13,5V aus den zellen gehen, denn Li-ion is bissel allergisch auf zuviel V.

Denke also das deine Akkuladefunktion nicht funktioniert. Was auch Komisch is, Kapazität (Orginale) und deine Jetzige sind gleich, aber nen Wear Level von 3% müsste doch bedeuten das die Jetzige um 3% niedriger ist.
Hab nen Total fertigen Akku Momentan, bekam ich zu nem A9rp dazu der hat 40% Verschleiss.

Orginal 47300mWh -40% = 28380mWh

Und das Passt ja ca mit dem Wert den mir RMclock ausgibt: 28028mwh als Vollgeladene Kapazität...

Denke also dein Notebook Läd den Akku Nicht oder nicht mehr auf.


edit: 12,37V hat er jetzt die fast 12,6 waren als er noch am Laden war. Bevor sich jemand wundert



editiert von: Basty, 24.01.2008, 22:04 Uhr


1. Notebook: Asus A9RP, Intel Core Duo T2050(Yonah) ,2x1 GB RAM, 250GB, Win XP h/Vista B DB sys(testet mit T2050 T2300 T2400 T2500 U7500 T5500 M520 M440)

2. Notebook: FSC v3515, Intel Core 2 Duo U7500(Merom ULV)2x1.06GHZ, 2x1GB RAM, 80GB, Win Vista HB
Nach oben  Profil PM senden
 
piratus verfasst: 24.01.2008, 23:50
gerade reingestolpert
gerade reingestolpert


registriert: Jan. 2008
Beiträge: 2

Status: offline
letzter Besuch: 24.01.08
Danke für die Antwort.
Zum Glück habe ich noch paar Monate Garantie, also morgen direkt mal bei Asus anrufen.
Nach oben  Profil PM senden
 
mardencat verfasst: 26.01.2008, 14:08
Junior Member
Junior Member
mardencat

registriert: Dez. 2007
Beiträge: 112

Status: offline
letzter Besuch: 23.04.08
Hallo @piratus,

ASUS gibt auf die Akkus nur 6 Monate Garantie, zumindest bei meinem NB, gekauft 09/2007, ich würd das mal vorher verifizieren vieviel Garantie Du auf Deinen Akku hast icon_frown icon_confused

Bevor Du Dich mit dem netten icon_wink icon_lol ASUS Support/RMA rumschlägst, evtl. einfach einen neuen Nachbauakku kaufen, siehe hier: icon_wink

http://www.asus...start-0.html

Grüsse mardencat icon_wink icon_smile



editiert von: mardencat, 26.01.2008, 14:13 Uhr


Asus A7F / T2250 @1,73 GHz / 2GB DDR2-RAM 667 MHz von AENEON/Qimonda/Infineon/ex SIEMENS (alles dergleiche Laden) / 120GB Fujitsu MHV2120BH PL SATA-1 5200 RPM / TSSCcorp. CD/DVDW TS-L632D
Nach oben  Profil PM senden
 
Basty verfasst: 26.01.2008, 16:20
Junior Member
Junior Member
Basty

registriert: Okt. 2007
Beiträge: 108

Status: offline
letzter Besuch: 12.02.13
Obs wirklich am Akku liegt? Klingt ja eher nach Ladefunktion?


1. Notebook: Asus A9RP, Intel Core Duo T2050(Yonah) ,2x1 GB RAM, 250GB, Win XP h/Vista B DB sys(testet mit T2050 T2300 T2400 T2500 U7500 T5500 M520 M440)

2. Notebook: FSC v3515, Intel Core 2 Duo U7500(Merom ULV)2x1.06GHZ, 2x1GB RAM, 80GB, Win Vista HB
Nach oben  Profil PM senden
 
mardencat verfasst: 26.01.2008, 18:08
Junior Member
Junior Member
mardencat

registriert: Dez. 2007
Beiträge: 112

Status: offline
letzter Besuch: 23.04.08
Hallo @Basty, piratus

heute melden alle Intel icon_wink igenten Li-Ion Akkus ihren Ladezustand über SMB (SystemManagementBus) ans NB, definitiv icon_cool !
Glaubt mir, es ist zu 99 % der Akku, ausser es ist eine Störung in der Kommunikation (Kontaktproblem) beim SMB-Bus, dagegen spricht jedoch, dass der aktuelle Ladezustand ja ausgelesen werden kann ! icon_wink

Grüsse Mardencat icon_wink icon_smile


Asus A7F / T2250 @1,73 GHz / 2GB DDR2-RAM 667 MHz von AENEON/Qimonda/Infineon/ex SIEMENS (alles dergleiche Laden) / 120GB Fujitsu MHV2120BH PL SATA-1 5200 RPM / TSSCcorp. CD/DVDW TS-L632D
Nach oben  Profil PM senden
 
Basty verfasst: 26.01.2008, 18:35
Junior Member
Junior Member
Basty

registriert: Okt. 2007
Beiträge: 108

Status: offline
letzter Besuch: 12.02.13
ok du magst recht haben, mir kommen nur die 3sek betrieb auf akku eben vor wie ein extrem leerer akku, und nicht wie ein Zusammengefallener.

Basty


1. Notebook: Asus A9RP, Intel Core Duo T2050(Yonah) ,2x1 GB RAM, 250GB, Win XP h/Vista B DB sys(testet mit T2050 T2300 T2400 T2500 U7500 T5500 M520 M440)

2. Notebook: FSC v3515, Intel Core 2 Duo U7500(Merom ULV)2x1.06GHZ, 2x1GB RAM, 80GB, Win Vista HB
Nach oben  Profil PM senden
 
mardencat verfasst: 26.01.2008, 21:54
Junior Member
Junior Member
mardencat

registriert: Dez. 2007
Beiträge: 112

Status: offline
letzter Besuch: 23.04.08
Hallo @Basty,

was willst Du machen, wenn die interne Ladezustandsgauge (Anzeige) "vereicht" ist, und Du sie nicht reinitialisieren, oder kurz gesagt "Resetten" kannst icon_confused

Die Hersteller der NB´s geben die Programme nicht raus mit denen du die Chips in den Akkupacks "Resetten" kannst, die verkaufen Dir lieber gleich nen neuen Akkupack, ist ja auch wesentlich profitabler für sie, als ne offensichtlich vereichte "Akkugauge" wieder "Gradezurichten" ich habe diesbezüglich Erfahrungen mit:

HP Thinkpad Bj. 1996 (ca. 3000 DM)
Clevo Bj. 2000 (ca. 8000 DM)

alle wollen nicht, und immer ist´s der Akku icon_mad icon_evil icon_confused

Nur von unseren "Grünen" die doch sonst so auf Umweltschutz aus sind, hört man diesbezüglich garnichts, ebenso wie bei den Tintenstrahldruckerpatronen, Handys, die massenhaft wegeworfen werden, da sie technologisch überholt sind icon_confused

Die sind wohl zu stark mit sich selbst beschäftigt, kein Wunder wenn man einen zu groß geratenen Säug.... icon_wink icon_biggrin wie Bütighofer icon_confused in der Partei hat icon_biggrin , der in der Freizeit gerne Porsche fährt icon_frown

Nichts für Ungut, man macht ja sich nur so seine Gedanken ... zwischen Anspruch und Wirklichkeit......., und auch mal laut zu denken ist bis JETZT noch nicht strafbar, warten wir ab, wann´s das wird, wir sind auf dem besten Weg dazu (Demokratur a´la DDR) icon_frown icon_wink

Grüsse mardencat icon_wink icon_smile





editiert von: mardencat, 26.01.2008, 22:05 Uhr


Asus A7F / T2250 @1,73 GHz / 2GB DDR2-RAM 667 MHz von AENEON/Qimonda/Infineon/ex SIEMENS (alles dergleiche Laden) / 120GB Fujitsu MHV2120BH PL SATA-1 5200 RPM / TSSCcorp. CD/DVDW TS-L632D
Nach oben  Profil PM senden
 
Basty verfasst: 26.01.2008, 23:05
Junior Member
Junior Member
Basty

registriert: Okt. 2007
Beiträge: 108

Status: offline
letzter Besuch: 12.02.13
Ich hab die erfahrung gemacht das sich diese Akku Kalibrierung im Bios gar net lohnt, einfach mal richtig leer werden lassen bis es aus geht, und der versucht das von alleine Grade zu biegen. Notebook Gekauft, hat jetzt mein Kollege, anfangs zeigte er beim Laden einen Quatsch vom feinsten an, kapazität 120wh statt 47, aber das ganze hat sich dann von alleine gerichtet. und der Gebrauchte Akku hatte nur nen Wearlevel von 2%. Hingegen erlebte ich das Gleiche mit dem meinem A9RP akku von dem ich anfangs schrieb, erst sollte er 40wh statt 47wh haben, paar mal leer voll wurde es weniger. jetzt sind es noch 28wh.

Also müssen sie die Programme auch Kaum rausgeben, denn der Akku war Leer nach den 28wh, hab alles versucht. ladegerät dran das es nach dem runterfahren wieder startet, akku rein ladekabel raus 5min oder so gingen zwar noch, das auch nach dem nächsten ausgehen(diesmal akku einfach leer) nochmal, aber es brachte eben net mehr, der war dann zwar leer, aber auch das machte den Akku nicht wieder fit. Einzig wenn das Akkupack zellen Deaktivieren würde, müsste man sowas haben um diese wieder freizuschalten?

Gruss Basty


1. Notebook: Asus A9RP, Intel Core Duo T2050(Yonah) ,2x1 GB RAM, 250GB, Win XP h/Vista B DB sys(testet mit T2050 T2300 T2400 T2500 U7500 T5500 M520 M440)

2. Notebook: FSC v3515, Intel Core 2 Duo U7500(Merom ULV)2x1.06GHZ, 2x1GB RAM, 80GB, Win Vista HB
Nach oben  Profil PM senden
 
mardencat verfasst: 27.01.2008, 18:23
Junior Member
Junior Member
mardencat

registriert: Dez. 2007
Beiträge: 112

Status: offline
letzter Besuch: 23.04.08
Hallo @Basty,

ich hab damals mal so einen "defekten" Akku, ich glaub vom CLEVO, "geschlachtet" um die Li-Ion Zellen rauszuholen icon_wink , und in einen anderen Akkupack zu verbauen, und siehe Da, die Zellen waren noch ganz gut in Ordnung (ca. 80 %) icon_cool nach 2,5 Jahren Betrieb im Originalakkupack !

Also lags entweder an der Lade- und Sicherheitselektronik im Akku, oder an einer "Vereichten" Gauge in den Ladechips des Akkupacks, wobei ich damals auf letzteres tippte.

Mit einem neugekauften (Nachbau) Akkupack lief dann auch der CLEVO wieder einwandfrei icon_cool , also lags nicht am NB icon_biggrin

Grüsse mardencat icon_wink icon_smile


Asus A7F / T2250 @1,73 GHz / 2GB DDR2-RAM 667 MHz von AENEON/Qimonda/Infineon/ex SIEMENS (alles dergleiche Laden) / 120GB Fujitsu MHV2120BH PL SATA-1 5200 RPM / TSSCcorp. CD/DVDW TS-L632D
Nach oben  Profil PM senden
 


Zur Teilnahme an der Diskussion bitte anmelden.

Powered by pnForum Version 2.6

Wer ist Online

Mitglieder: 10541
Gäste online: 0
Mitglieder online: 0

Anmeldung

Forum Stats


12 aktuellste Beiträge:

Gesamtstatistik:
  • Themen: 7430
  • Beiträge: 50724

 

Anmeldung





 


Asus Notebooks